Der Kultur-Harz

Wer im Harz denkt, man sieht die Kultur vor "lauter Bäumen nicht", der irrt gewaltig. Die Wälder des Harzes können mehr über eine einzigartige Kulturlandschaft erzählen, als man auf den ersten Blick annehmen mag. Schon der Name "Harz" leitet sich vom alten deutschen Wort "Hart" für Bergwald ab. Und die heutige Bewaldung ist in vielen Teilen ein Kunstprodukt. Die undurchdringlichen Nadelwälder sind nämlich Ergebnis einer Industrie, die den Harz besonders um Clausthal-Zellerfeld und Mansfeld veränderte und über viele Jahrhunderte den Harzern Lohn und Brot sicherte: Der Bergbau. Dabei erwiesen sich die unterirdischen Schätze als so reichhaltig, dass das einzige Material zur Absicherung der Bergwerke und zum Schmelzen der Metalle, das Holz, bis zum Kahlschlag aus dem Harz verschwand - und von Menschenhand wieder herangezogen werden musste.

Heinrich Heine schrieb "Der Brocken ist ein Deutscher". Diese Feststellung kann man getrost auf den ganzen Harz ausweiten. Dabei spiegelt sich in dieser Landschaft deutsche Geschichte auf höchst unterschiedliche Weise wider. Den historischen Höhepunkten mit nationaler, ja europäischer Bedeutung - die Grundlegung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und der wieder frei zugängliche Brocken als Sinnbild des wiedervereinigten Deutschlands seien hier genannt - setzt der Harz seine eigene lokale Geschichte entgegen, die die Weltgeschichte spiegelt oder an manchen Orten einfach konserviert.

Dieses allerorts zu findende Innehalten in der Zeit zum Beispiel bei einem Gang durch liebevoll restaurierte Fachwerkstädtchen wie Hornburg, Duderstadt oder Wernigerode versetzt den Besucher in eine andere Welt. Eine fast körperlich fühlbare Verstärkung dieser "Stimmungslandschaft" bietet der Harz durch Ereignisse oder Zeugnisse, die nur noch schwach durch den sie überlagernden Zeitenstrom leuchten.

Der Harz kann ohne weiteres als Gesamtkunstwerk gelten. Erleben Sie seine kulturelle Vielfalt!

Er ist mit seinen Burgen, Schlössern, Kirchen, Klöstern Gärten, Parks, kulturgeschichtlichen Museen und seinen historischen Stadtbildern sowie Mahn- und Gedenkstätten eine Bühne der Weltgeschichte.

Vor allem in den Relikten der historischen Bergbaulandschaft Harz zeigt sich der vom Harz ausgehende Forscherdrang und Pioniergeist.

Durch die zwei Harzwanderer Goethe und Heine hat der Harz einen festen Platz in der Weltliteratur. Doch diese beiden sind nicht die einzigen namenhaften Künstler, die sich von der Gesichte und Natur des Harzes inspieren ließen. Erleben Sie den Harz als Inspiration für Genies!

Details zu den kulturellen Highlights des Harzes erhalten Sie beim Harzer Verkehrsverband unter www.kultur-harz.de