"Was(s)erleben im Biotopverbund Grünes Band"

Neues Projekt schafft erstmals umfassende Datengrundlagen zu Gewässern im Grünen Band und bindet die Bevölkerung mit Erlebnisangeboten rund um das Thema Wasser ein

Das Projekt "Was(s)erleben im Biotopverbund Grünes Band" schafft Angebote rund um das Thema Wasser. Es geht um die Schutzbedürftigkeit und Leistungen unserer heimischen Gewässer am Grünen Band, sowie um seltene und gefährdete Arten, die auf Gewässer und deren Auen angewiesen sind.

Der BUND schaut ins Grüne Band und erforscht, wie es um die Gewässer, die Auen und die verschiedenen ? am und im Wasser lebenden ? Tierarten bestellt ist. Er erfasst Lebensraumrefugien für bedrohte Arten und zeigt auf, wo sich die Gewässerqualität dringend verbessern muss. Die Ergebnisse fließen in Kartenmaterial ein und werden Behörden, Landesnaturschutzstiftungen, Flächeneigentümern, Kommunen und Landkreisen zur Verfügung gestellt.

Außerdem findet im Rahmen des Projektes am Sonntag, den 14. Juni, ein aktiver Erlebnistag rund ums Thema Wasser statt. Näheres siehe hier.

Seit 1. Oktober 2014 fördert das Bundesamt für Naturschutz dieses Projekt mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aus dem 12. Sonderpostwertzeichen.

  



zurück